Viele Bierliebhaber, die ihr Bier am liebsten unverfälscht und rein serviert bekommen, müssen jetzt stark sein und das Ganze mit einem Augenzwinkern zur Kenntnis nehmen. Ein besonderer Partygag ist das Einfärben von Bier.

Grün gefärbtes Bier werden einige vom St. Patricks Day her kennen, der vor allem in Amerika gefeiert wird. Oder aus Tschechien, wo in manchen Gegenden am Gründonnerstag grünes Bier serviert wird. Natürlich klappt das Einfärben auch mit anderen Farben. Am leichtesten funktioniert das Färben bei sehr hellem Bier, denn ist das Bier dunkler, dann sieht man die Farbe nicht mehr so gut. Gib flüssige Lebensmittelfarbe, nur einige Tropfen, in das Bierglas und gieße dann das Bier darauf. Blaue und rote Lebensmittelfarbe vermischt ergibt ein violettes Bier. Das sollte auf deiner nächsten Party auf jeden Fall für einige Lacher sorgen.

Für einen ungetrübten Spaß empfiehlt es sich, dass du dich vorher bei deinen Gästen erkundigst, ob sie Lebensmittelfarben vertragen, denn diese können bei manchen Menschen Allergien auslösen. Eine pflanzliche Alternative wäre Rote Bete, etwa als Pulver oder Saft. Da sie sehr intensiv färbt, brauchst du nicht viel, und der Geschmack des Bieres leidet nicht. Auch mit Blattgrün-Pulver kannst du dem Bier auf natürliche Weise eine schöne leuchtend grüne Farbe verleihen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.