Sammler sind ein Völkchen für sich. Ihr Herz schlägt oft für Dinge, die anderen nur ein müdes Achselzucken entlocken können. Natürlich gibt es auch Aufsehen erregende Sammlungen: Schmuck, Gemälde oder ähnlich kostspielige Dinge. Doch die meisten Sammlungen sind bescheidener: Action-Figuren, Lego, Katzenfiguren, Fußballbilder, Autogramme, Briefmarken, Nippes und vieles mehr. Zum Beispiel Bierdeckel.

Von Jägern und Sammlern

Da werden Kleinanzeigen oder Trödelmärkte auf der Suche nach Sammlerstücken durchforstet, Freunde und Familie haben längst den wachsamen Blick erlernt, der hilft, ein neues Mitglied der Sammlung zu ergattern. Wenigstens geraten sie nie in Verlegenheit, wenn es darum geht, was am Geburtstag oder zu Weihnachten auf dem Gabentisch liegen soll. Längst haben die Bierdeckel-Sammler auch das Internet für sich entdeckt. Hier tauschen sie Erfahrungen und Bierdeckel aus und stellen natürlich stolz ihre Sammlungen vor, die teilweise mehr als zehntausend Exemplare umfassen. Wer in die Welt der Bierdeckelsammlungen einsteigen oder mit anderen Sammlern Kontakt aufnehmen möchte, kann das in einschlägigen Online-Foren tun – oder einfach die Sammlungen anderer bewundern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.