Nicht nur in Kneipen sind unsere Bierdeckelspiele echte Partykracher. Wer selbst schon mit legendären Comicgrößen wie Popeye oder Hägar dem Schrecklichen um den Titel des Punktekönigs gezockt hat, fragt sich vielleicht, wer all diese witzigen Ideen ausbrütet. In diesem Video des NDR-Magazins “buten und binnen” lernt ihr Andreas Schmidt kennen, der viele beliebte Bierdeckelspiele für euch entwickelt hat.

Andreas Schmidt – Spieleentwickler aus Leidenschaft



Gelernt hat der kreative Bremer ganz klassisch Bankkaufmann und Betriebswirtschaft. Selbst Spiele zu entwickeln, war anfangs eher ein Hobby. Einige von Andreas Schmidts Spielen, die er nicht nur auf Bierdeckeln entwickelt, haben es zu großer Bekanntheit gebracht, zum Beispiel das Spiel zum Film “Der Hobbit – Eine unerwartete Reise” oder das gemeinsam mit Michael Kiesling entwickelte Brettspiel “Heaven & Ale”, das 2018 für die Auszeichnung “Spiel des Jahres” nominiert wurde. Im Video erzählt Andreas, wie er seine Ideen entwickelt und warum er Bierdeckel für ein tolles Spielematerial hält – und man merkt, mit wie viel Spaß er selbst bei der Sache ist.

Auf Andreas’ Deckel gehen so beliebte Spiele wie “Popeye – Torschlusspanik” oder “Popeye the Sailorman”, “Tierisch gut!” und “Hägar – der Schreckliche”. Und wo die herkommen, gibt’s bestimmt noch mehr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.