Das Spiel beginnt, alle auf Position.

Anders als im echten Fussball spielen maximal fünf Kontrahenten im von Andreas Schmidt entworfenen Bierdeckel-Spiel gegeneinander. Wer schafft es als erster, fair und mit dem nötigen Glück die benötigten Tore für den Sieg zu schießen?

Die bedruckten Bierdeckel werden aneinander gelegt, so entsteht ein Spielteppich, ähnlich einem Fußballfeld von oben. Gleichzeitig kann das Spielset bestehend aus elf Bierdeckeln auch nach eigener Vorstellung aufgebaut werden, beispielsweise als langer Gang, oder als 3×3 Raster. Wichtig hierbei ist es immer darauf zu achten einen Anfang, quasi den Startbierdeckel, sowie das Ziel, das Tor dreiseitig freistehend aufzubauen.

Also alle drei farbigen Bälle pro Mitspieler auf den Startbierdeckel und losgewürfelt. Jeder ab acht Jahren kann mitspielen. Alle auf ein Tor. Dennoch bleibt Fußball auch ein taktisches Spiel, jeder Akteur würfelt 3mal und läuft mit einem Ball über die Spielfelder auf das Tor zu, in den Strafraum, mit dem Ball per gewürfelter Zahl vordribbeln, 4 oder 5 Felder vor dem Tor dann noch eine Finte, die fehlende Zahl würfeln und Tor!

Ein rasantes, einfaches Spiel zum mitfiebern, für jung und alt, für zwischendurch auf einer längeren Bahnfahrt oder zur Abendgestaltung, wenn der Fernseher nichts Anständiges ausspuckt.

Durch sein Kartenspielformat auch einfach von A nach B im Handgepäck zu transportieren.

Viel Spaß!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.